Oberelsungen

In Oberelsungen ist die Genossenschaft im Besitz von zwei Grundstücken. Die „Hinterstraße“ liegt im Dorf, der „Elsenhof“ etwas außerhalb. Beide Orte bieten viel unterschiedlichen Raum, um sich kreativ auszuleben. Wenn Du Interesse an einem Leben auf dem Land hast, ist hier möglicherweise etwas passendes für Dich dabei.

Der Elsenhof

Viel Platz, um Träume zu verwirklichen und Ideen zu probieren – im Haus, im Bauwagen, in der Werkstatt, im Garten oder auf dem Acker. Wir haben noch Platz und sind auf der Suche nach Menschen, die hier Teil einer beständigen Gemeinschaft sein möchten.

Blick vom Garten auf den Wohnbereich
Rückansicht Wohnhaus mit Gastankarbeiten
Rückansicht Wohnhaus mit Gastankarbeiten

Ein Blick in den Garten

Der Elsenhof umfasst 1,5ha Fläche. Hier stehen ein Wohngebäude und eine Scheune. Das Grundstück liegt an einer Landstraße nahe einer Auffahrt zur A44 und ist über die Bahnhaltestelle optimal an den ÖPNV angebunden. Die Fläche ist umgeben von landwirtschaftlich genutzten Feldern, etwas weiter beginnt der Wald.

Im zweigeschossigen Wohnhaus, welches früher als Tanzsaal diente, wird mit Einzelöfen und Gas geheizt. Die Heizung wird aktuell umgebaut. Mit dem Umbau des Gebäudes findet auch ein Umbruch in der Bewohner*innenschaft statt. Aktuell läuft eine Findungsphase, zu der gerne noch weitere Interessierte dazukommen können.

Nahe dem Wohnhaus steht ein Nebengebäude mit Werkstatt und ein großer Walnussbaum, unter dem wir schon herrliche Feste gefeiert haben. Auf der Fläche stehen derzeit zwei Bauwagen. Wir planen weitere Gespräche mit der Stadt Zierenberg, um einen Rahmen für das Leben in Tiny-Houses auf unserem Grundstück zu schaffen.

Im hinteren Teil des Grundstücks erstreckt sich ein großzügiger Garten, in dem bereits Frucht- und Nussbäume zu finden sind. Auf diesem Gelände möchten wir längerfristig eine solidarische Landwirtschaft aufbauen – ein 0,5ha großer Bioland-Acker direkt am Grundstück kann die Anbaufläche bei Bedarf zusätzlich erweitern. 

Wir haben viel Fläche, aber suchen noch Menschen, die Lust haben, in diesem Raum mitzugestalten. Besonders für unsere Idee der Solidarischen Landwirtschaft sind wir auf der Suche nach Leuten mit Wissen, die ein solches Projekt verwirklichen möchten.

Infos zum Garten und dortige Aktionstage findest Du [hier]


Das Haus im Dreieck

Ruhiges Wohnen im Dorf – eine kleine Insel für die eigenen Bedürfnisse

Vorderansicht Wohnhaus und Scheune

Gemüsebeet auf der alten Miste
Blick in den Garten

Im Dorf steht ein weiteres Wohnhaus mit angebauter Scheune und kleinem Garten. Hier wohnen seit einigen Jahren zwei Haushalte mit insgesamt 5 Personen. Auch hier Heizen wir mit Holzöfen, ergänzt durch eine Wärmepumpe. Unseren Holzbedarf können wir durch das „Holzrecht“ des Grundstückes decken.

Auch hier hat ein Bewohner eine Werkstatt eingerichtet. Ein kleiner Garten und die Scheune bieten zusätzlichen Raum. Im Dachboden besteht die Möglichkeit eine ca. 35qm kleine Wohnung mit schönen Dachgauben einzubauen.


Falls wir Dein Interesse geweckt haben, freuen wir uns über eine Mail an info@kassel-im-wandel.de