Die Genossenschaft Kassel im Wandel eG befindet sich im Aufbau und in der Entwicklung. Bisher sind wir ca. 80 Genossinnen und Genossen, die gemeinschaftlich und generationsübergreifend auf dem Land oder in der Stadt leben wollen. Wir sind eine heterogene Genossenschaft und wollen gerne mehr werden, sind also offen für Personen, die auf einer gleichen oder ähnlichen Wellenlänge liegen.

Die GenossInnen von Kassel im Wandel sind auch bei Transition Town, in der Friedensbewegung, in politischen und verschiedenen anderen sozialen Projekten und Verbindungen engagiert.

Die Geno hat bereits zwei Häuser auf dem Land mit einem großen Garten- und einer kleinen Ackerfläche (0,5 ha, die inzwischen auf anerkanntes Bioland umgestellt ist) erworben. Hier leben junge Menschen, die eine Gemeinschaft aufbauen wollen.

Eine Verbindung zwischen Land und Stadt herzustellen, ist eins unserer Vorhaben, an dem wir arbeiten. Zwei Biobauern aus der Region sind Genossen und sind bereit mitzuhelfen, eine solidarische Landwirtschaft aufzubauen. Einige Städter haben Interesse, sich zeitweise auch auf dem Land aufzuhalten, mitzuarbeiten und ökologisch gute Lebensmittel zu beziehen. Die Landbewohner wiederum haben einen Platz auch in der Stadt, wenn sie das möchten.

In Kassel-Harleshausen haben wir ein Grundstück erworben, auf dem wir noch dieses Jahr beginnen zu bauen. In diesem ersten Bauabschnitt werden 18 Menschen, groß und klein, ein neues Zuhause finden.

Unsere Ziele haben wir so formuliert

  • Entwicklung von Selbstverantwortung, Selbsthilfe und Selbstverwaltung
  • Schaffung von sozial und ökologisch verantwortbaren Wohn- & Arbeitsbedingungen
  • verstärkte Nutzung von regenerativen Energien wie Sonne, Wind und nachwachsenden Rohstoffen
  • Bildung einer Gemeinschaft, die die Produktivität der Mehreren entwickeln kann