Gemeinschaftsprojekt im Umbruch sucht MitstreiterInnen!

Nachdem unsere Kleinfamilien mit den Kindern in die Stadt gezogen sind, ist es ruhig geworden im Haus am Bahnhof, dem Elsenhof. Neue Bewohner haben sich schon angemeldet, aber es gibt noch Platz. Sehr willkommen wären uns Menschen, die eine solidarische Landwirtschaft aufbauen wollen und das KnowHow dafür mitbringen, oder zumindest daran mitarbeiten würden. Auch die Gemeinschaft in der Stadt würde sich gern daran beteiligen. 

 

Der Elsenhof ist eine Insel

Um das 1,5ha große Gelände liegen konventionelle Felder. Vor der Haustür haben wir eine Landstraße, die Autobahn ist in Hör- und Sichtweite.
Dadurch sind wir allerdings auch sehr gut angebunden. Zusätzlich gibt es eine Bahnhaltestelle direkt auf der anderen Straßenseite. Wir haben zwei wunderschöne riesige Walnussbäume, unter denen wir im Sommer gemeinsam essen und entspannen. Wir haben eine Streuobstwiese, die uns im Frühling mit einer Blütenpracht und im Herbst mit einer reichen Ernte beschenkt. Dazu kommen Beerensträucher und vieles an Wildkräutern und -Sträuchern. Wir haben einen Bioland Acker (1/2 Ha), der genutzt werden könnte.

 

Der Elsenhof ist ein Spielplatz

Unser Haus hat an vielen Enden und Ecken Baustellen.
Wir heizen momentan mit Einzelöfen. Es gibt auf dem 1Ha großen Gelände eigentlich immer etwas zu tun. Viele der Zimmer könnten einen neuen Anstrich vertragen.
Gleichzeitig – gibt es jede Menge Raum für die Verwirklichung eigener Ideen und Wünsche. Wir haben eine Werkstatt. Möbel bauen? Oder einen Naturspielplatz? Lehmwände gestalten? Gemüse anbauen? Auf einem Ofen kochen? Bäume pflanzen? Platz für Kreativität ist da!

Falls wir dein/euer Interesse geweckt haben, freuen wir uns über eine Mail!

 

Kontakt

 

Kassel ist im Wandel. Sei dabei 1.

platzhalter 01